Montag, 14. Mai 2012

An apple a day



Nach Jahren habe ich - bis auf diverse Karnevalskostüme- wieder ein Kleidungsstück genäht. Es ist eine Oona in Größe 110/116 (also nicht für mich, sondern für ein anderes entzückendes Mädchen :o), so dass die Menge an Stoff und die Anzahl der Nähte überschaubar und das ganze fix genäht ist.

Damit man auch Platz für ein Taschentuch für kleine Schätze hat, wurde auf dem Vorderteil eine Brusttasche ergänzt. Ich habe sie doppelt aus dem gewünschten Stoff und ein Mal aus Vlieseline (ohne Nahtzugabe) zugeschnitten, Vlieseline aufgebügelt, die Stoffe rechts auf rechts zusammengenäht und dabei eine Wendeöffnung an der Oberkante gelassen. Nach dem Wenden habe ich die Tasche an der Oberkante abgesteppt (wodurch die Wendeöffnung geschlossen wird) und auf dem Vorderteil (entlang der Rundung) festgenäht.


Als Verschluss bei dem Kinderkleid schienen Druckknöpfe am praktischsten. Ich habe (silberne) Jersey-Druckknopfringe angebracht und zur Zierde darüber bunte Knöpfe (von hier) festgenäht. - Durch Zufall (ich verwende gerne farbige Druckknopfringe als Verschluss, so wie hier und hier und hier) habe ich festgestellt, dass der Verschluss am "stabilsten" ist, wenn der Pin auf der Seite angebracht wird, an der man beim Öffnen zieht. Vielleicht ist das aber auch schon allgemein bekannt...

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Das ist ja wohl das schönste Kleid ever! Wie süß! Und so liebevoll im Detail, ich flipp aus.
Ganz liebe Grüße von Nina, ich trage übrigens 170/176, falls Du wegen weiterem Zielpublikum für Oona noch überlegtest.

glüxpilz.li hat gesagt…

absolut goldigst- ein richtiges zuckerkleidchen!!!
liebe grüsse christina

Steffi hat gesagt…

Sooooooo schöööööööööööön! :-)
LG Steffi

Kommentar veröffentlichen