Sonntag, 6. Mai 2012

Minzfrische

Letzte Woche habe ich Minzquark probiert und war direkt so angetan, dass ich heute versucht habe ihn nachzurühren. Im Netz habe ich kein passendes Rezept gesehen, deswegen habe ich selber gebastelt. Die drei entscheidenden Zutaten Minzschokolade, Minzblätter und Kokosraspel waren mir zum Glück verraten worden.


Für den Minzquark habe ich 500 g Quark mit Milch cremig gerührt, einige Pfefferminzblätter und  eine Tafel Pfefferminzschokolade zerhackt und mit 3-4 Eßlöffeln Kokosraspeln unter den Quark gerührt.

Mir schmeckt er gut, so frisch minzig schokoladig. Bei Kokosraspeln bin ich immer ein bisschen skeptisch vorsichtig, da sie mir in zu großen Dosen schnell verleidet sind, aber hier geben sie dem Dessert zusammen mit der Schoki, die die Minzfüllung umhüllte, den gewissen Biss.  - Übrigens: mehr Sonntagssüß wird heute unter anderem hier gesammelt.

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Das ist ja mal eine coole Idee und schmeckt bestimmt himmlisch. Hmmmmmm
Ich kenn nur Minzyoghurt mit Gurken aus der persischen Küche (Mast o Chiar o.ä.), ist herzhaft aber auch eine Sünde.
Liebe Grüße und noch einen schönen Abend von Nina

Steffi hat gesagt…

Mmmmmm... ich liebe die Kombination von Minze und Schoko! :-) Kokosraspeln werden mir auch schnell zuviel, die machen auch Teige immer so trocken, find ich. Aber ein Hauch Kokos passt bestimmt perfekt!
LG Steffi

Roboti und da Höm hat gesagt…

Klingt köstlich! Ich liebe Minze, besonders im Sommer!

KleinesLieschen hat gesagt…

Hört sich lecker an und Minze müssten wir bald auch wieder im Garten haben...

LG vom KleinenLieschen

Bibi hat gesagt…

Der Quark sieht aber sehr lecker aus, besonders passend fuer warme Sommertage. Den muss ich unbedingt auch mal ausprobieren :) Danke fuers Rezept!

LG,
Bibi

Kommentar veröffentlichen