Sonntag, 27. November 2011

Advent, Advent, ich bin parat

Es ist der erste Advent und es gibt hier unglaublicherweise bereits selbstgebackene Weihnachtsplätzchen: Marzipan-Mandelplätzchen und Berliner Brot.


Die beiden Sorten sind nicht nur lecker, sondern auch fix gemacht sind ...  ein entscheidender Vorteil gegenüber meinen Zimtstern-Lieblingen, die noch ein bisschen auf Zeit & Muße warten müssen. Statt der Zimtsterne gibt es erst einmal nur Teelichtsterne (das Tutorial findet man hier).

Für das Berliner Brot braucht man 500 g Mehl, 500 g Zucker, 125 g Butter, 3 Eier, 125 g gehobelte oder gehackte Mandeln, 2 EL Kakao, 1 EL Zimt, 1 Päckchen Backpulver, Puderzucker für den Zuckerguß.
Die Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig in 6 gleichgroße Stücke schneiden und jedes Stück zu einer Rolle formen. Jeweils 3 Rollen auf ein Backbleck legen und mit den Fingern aufs gefettete Blech drücken. Bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit Zuckerguß aus Puderzucker und Wasser anrühren. Die "Rollen" noch heiß mit Zuckerguß bestreichen und in schmale Streifen schneiden.
Tipp: Nach einigen Tagen Lagerung schmeckt das Berliner Brot nicht mehr so süß.

Für die Marzipan-Mandelplätzchen braucht man 175 g Mehl, 100 g Marzipanrohmasse, 1 Eigelb, 100 g Butter, 50 g Puderzucker, ca. 30 Mandeln.
Mehl, Marzipan, Eigelb, Zucker und Butter zu einem Teig verkneten und 30 Minuten ruhen lassen. Zwei Rollen formen, von jeder ca. 15 Stücke abschneiden. Die Stücke zu Kugeln formen, auf das gefettete Backblech legen und eine Mandel aufdrücken. Bei 175°C etwa 12 Minuten backen.


Mehr Sonntagssüßes kann man hier anschauen
und dort wird heute gesammelt.

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Das Berliner Brot reizt mich sehr, dass muß ich mir unbedingt merken. Sieht toll aus!

Ich wünsche noch einen schönen 1. Adventsabend und schicke viele Grüße,

Kerstin

HellaS hat gesagt…

Rezepte und Teelichtstern-Anleitung eingesackt :-)
Mit reicher Beute sage ich DANKE und wünsche noch einen kuscheligen Advents-Abend!

LG Hella

zepideh hat gesagt…

Mensch, sieht das gut aus und tausend Dank für die Rezepte!
Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend wünscht Nina

Steffi hat gesagt…

Schnell gebackene Kekse sind mir prinzipiell sehr sympathisch! Sehen lecker aus!
LG Steffi

Kommentar veröffentlichen